Hohoho – es weihnachtet sehr…

Egal ob Kind oder Erwachsener, Adventskalender bringen uns alle zum Strahlen und versüßen uns die Vorweihnachtszeit. Genau deshalb haben wir in diesem Jahr nicht nur unseren sweetlittlestories Adventskalender für Euch, sondern nehmen auch noch an einem Blogger-Adventskalender teil. Diese tolle Aktion wurde von der lieben Steffi von sweetbakingstories ins Leben gerufen und ist ein Adventskalender mit vielen tollen Foodbloggern und Ihren Rezeptideen rund um Weihnachten. Also wenn Ihr noch auf der Suche nach tollen Inspirationen seid, ist das genau das Richtige für Euch.

Hinter Türchen Nr. 8 – also unserer Rezeptidee – steckt ein Wintermärchen Kuchen.  Ein himmlischer Schoko-Glühweinkuchen dekoriert mit einem Winterwald. Also wenn Ihr wissen wollt, wie man dieses Schmankerl zaubert, dann lest nun weiter.

wintermaerchen-kuchen
Wintermärchen Kuchen

 

Zutaten Wintermärchen Kuchen:

Glühweinkuchen:

  • 115 g Zartbitter-Schokolade
  • 125 ml heißer Kaffee
  • 170 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanille (alternativ Vanillezucker)
  • 1 Messerspitze Sternanis
  • Abrieb 1 Bio-Orange
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Kardamon
  • 160 g Mehl
  • 60 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 ml Buttermilch
  • 100 ml Glühwein

Dekoration:

  • 4-6 Eiswaffeln
  • 150 g Zartbitter-Schokolade
  • Hagelzucker, Streusel, Kokosflocken zum Verzieren
  • 50 g Puderzucker

So geht’s:

Zunächst den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Dann eine Springform einfetten und mit Backpapier auslegen. Die oben angegebenen Mengen reichen für eine 25cm Springform. Wenn Ihr, wie wir, nur eine 17cm verwenden wollt, dann halbiert die Zutaten einfach.

Zunächst kocht Ihr circa 125 ml heißen, starken Kaffee. Die Zartbitter-Schokolade dann darin schmelzen. In einem separaten Gefäß nun die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Die Eier einzeln dazugeben und die Vanille unterrühren. Wiederum in einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Kakao, Salz, Backpulver, Zimt und den weiteren Gewürzen mischen.

Nun die Buttermilch und den Glühwein zum Kaffee geben und mischen. Danach abwechselnd Kaffee-Buttermilch-Glühwein Mischung und Mehl zur Butter-Ei-Masse geben und unterheben, bis alles aufgebraucht ist. Zum Schluss alles in die Springform geben und dann für circa 1 Stunde backen.

Während der Kuchen im Ofen ist, könnt Ihr die Dekoration vorbereiten. Hierfür müsst Ihr zunächst die Schokolade schmelzen und die Deko-Toppings (Kokosraspeln, Hagezucker, weiße Streusel) auf 3 Tellern verteilen.

Danach taucht Ihr die Eiswaffeln in die Schokolade und lasst die Schokolade zunächst etwas abtropfen, damit das Topping später nicht verläuft. Wenn die Schokoladenglasur nicht mehr flüssig, aber noch nicht ganz fest ist, rollt Ihr die Waffeln über die mit Topping versehenen Teller.

Anschließend stellt Ihr diese zur Seite. Sobald der Kuchen fertig & abgekühlt ist, könnt Ihr diesen zum Schluss mit Puderzucker und den glasierten Eiswaffeln dekorieren. Fertig ist der Wintermärchen Kuchen 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Neugierig, was hinter den anderen Türchen steckt? Dann schaut doch mal bei Holz&Hefe und Cusine Violette vorbei!

Bloggeradventskalender Türchen 7: Holz&Hefe
Bloggeradventskalender Türchen 7: Holz&Hefe
Bloggeradventskalender Türchen 9: Cusineviolette
Bloggeradventskalender Türchen 9: Cusineviolette
Folge, teile und like uns:
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.