Dies ist ein ganz besonderer Kuchen für alle, die das wunderbare Aroma von Mango, Kokos, Ingwer und Limetten schätzen. Dieser Rührkuchen mit Limetten-Frosting ist saftig, fruchtig und hat einen unvergleichlichen Geschmack.

Backt den Mango-Kokos-Kuchen unbedingt zum nächsten Sonntagskaffee mit Familie oder Freunden. Einfach himmlisch.

Mango-Kokos-Kuchen
Mango-Kokos-Kuchen

Zutaten für 1 Kastenkuchenform ca.30 cm, 20 Stücke oder 1 runde Springform, ca.28cm, 16 stücke

  • 100g Kokosraspel
  • 1 große, reife Mango
  • 1 Stk. frischer Ingwer, ca. 5 cm
  • 5 Eier
  • 250g Puderzucker
  • 125g Speisestärke
  • 125g Mehl
  • ½ TL Vanilleextrakt (Glas)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Limette
  • 1 Pkch. Backpulver
  • 200ml Sonnenblumenöl
  • Butter für die Form

Zutaten für das Limetten-Frosting

  • 125g weiche Butter
  • 150g Puderzucker
  • 175g Doppelrahmfrischkäse
  • 1 Limette

Zutaten für die Dekoration

  • 100g Mango
  • 6-8 EL Kokoschips, getrocknet und ungesüßt (z.B. Reformhaus)

Zubereitung des Mango-Kokos-Kuchen

Bevor Ihr mit der Zubereitung des Teiges beginnt, heizt Ihr den Backofen auf 160°C vor.

Nehmt eine Kastenkuchenform und fettet sie mit Butter ein. Dann gebt Ihr sie bis zum Gebrauch in den Kühlschrank. Die Kokosraspel werden in der Pfanne nur ganz kurz goldgelb angeröstet und für später auf einen Teller gegeben.

Ihr schält die Mango und schneidet das Fruchtfleisch vom Stein. Schneidet 100g in Würfel und gebt sie zum Pürieren in den Mixer. Für die Dekoration auf dem Frosting legt Ihr weitere 100g von den Mangowürfeln in den Kühlschrank.

Dann schält Ihr 5 cm Ingwer und reibt Ihn fein auf der Reibe. Den geriebenen Ingwer gebt Ihr zum Mangopüree und vermischt es.

Nehmt den Puderzucker und siebt ihn. Die Eier, eine Prise Salz und den Vanilleextrakt gebt Ihr in eine hohe Rührschüssel. Schlagt sie mit dem Mixer ca. 8 Minuten auf höchster Stufe auf. Sie sollen ganz hell und dickschaumig werden. Dabei lasst Ihr erst zum Ende hin mehrere Portionen vom gesiebten Puderzucker nach und nach langsam einrieseln.

Das Sonnenblumenöl und Mangopüree schlagt Ihr nacheinander ganz kurz unter die Eier-Puderzucker-Creme. Es soll alles gerade so eben zusammenkommen.

Mango-Kokos-Kuchen
Mango-Kokos-Kuchen

Jetzt vermischt Ihr das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver. Diese Mischung siebt Ihr über die Masse. Danach werden die gerösteten Kokosraspel kurz untergemischt. Ca 1-2 EL Limettensaft noch dazu geben und abschmecken.

Ihr füllt den Teig sofort zu ¾ in die gebutterte Form. Der Kuchen bleibt ca. 50-60 Minuten im vorgeheizten Backofen. Vor Ende der Backzeit könnt Ihr mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Mango-Kokos-Kuchen gar ist. Eventuell mit Backpapier abdecken, sollte er zu dunkel werden.

Holt den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn 15 Minuten auskühlen. Dann stürzt Ihr den Kuchen vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter. Lasst ihn vollständig auskühlen.

Zubereitung Limetten-Frosting

Für das Limetten-Frosting müssen die Zutaten Zimmertemperatur haben!

Zunächst schlagt Ihr weiche Butter cremig und gebt gesiebten Puderzucker dazu. Schlagt alles vier Minuten hellcremig auf und rührt ca. 2-3 TL Limettensaft dazu. Der Frischkäse wird nach und nach unter die Zucker-Butter-Mischung gegeben. Schmeckt ab, ob gegebenenfalls noch etwas mehr Saft oder Puderzucker hinzumüssen. Die getrockneten Kokoschips werden nur ganz kurz in einer Pfanne angeröstet.

Nun könnt Ihr die Mangowürfel aus dem Kühlschrank holen und das Frosting gleichmäßig auf dem ausgekühlten Mango-Kokos-Kuchen verteilen. Die geschnittenen Mangowürfel streut Ihr auf den Kuchen und gebt dann die gerösteten Kokoschips darüber.

Lasst Euch diesen wunderbaren Kuchen gut schmecken.

Extra Tipps

Ihr könnt zu dem Kuchen ein frisches Mangopüree reichen: 2 kleine Mangos kleinschneiden, würfeln und im Mixer pürieren. Gebt 3 EL Orangensaft oder 2 EL Orangenlikör dazu.

Noch saftiger und feinfruchtiger wird der Kuchen mir ca. 4-5 EL Limettensaft und ca. 80g Puderzucker. Ihr stecht den Kuchen mit einem Holzspieß rundherum leicht ein. Auf diese Stellen gebt Ihr den gesüßten Limettensaft.

Besonders lecker schmeckt das Limetten-Frosting mit Mango-Fruchtpulver aromatisiert (z.B. Reformhaus).

das könnte dich auch interessieren
Daim Torte
Daim Torte
Cakepops
Cakepops
Schoko-Karamell-Cupcakes
Schoko-Karamell-Cupcakes
Folge, teile und like uns:
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.