Ein Kuchen der alle Wünsche wahr werden lässt 😉

Das Rezept, was wir Euch heute vorstellen wollen, ist wirklich ein Traum von einem Kuchen, der keine Wünsche offen lässt. Wie der Name „Raspberry Cheesecake Brownies“ schon vermuten lässt, kommen hier zwei der leckersten Kuchensorten zusammen – Käsekuchen und Brownies. Und obwohl das allein schon wie ein Geschenk des Himmels schmecken würde, gibt es on top noch eine leckere Himbeer-Sahne-Crème.

 Raspberry Cheesecake Brownies
Raspberry Cheesecake Brownies

Und das benötigt ihr für diesen besonderen Kuchen:

Zutaten Brownies:

  • 200g dunkle Schokolade
  • 200g Butter
  • 250g Puderzucker
  • 3 Eier
  • 115g Mehl

Zutaten Cheesecake:

  • 150g Puderzucker
  • 400g Frischkäse
  • Mark einer Vanilleschote/ alternativ 1Pkg. Vanillezucker mit echter Vanille
  • 2 Eier

Zutaten Himbeer-Crème:

  • 100g Puderzucker
  • 300ml Sahne
  • 150g Himbeeren
  • 1-2Pkg Sahnesteif

Zunächst heizt ihr den Backofen auf 170° Umluft vor und legt die Springform mit Backpapier aus und fettet die Ränder gut ein.

Dann macht Ihr Euch an die erste Schicht des Kuchens –  die Brownies.
Hierfür schmelzt Ihr zunächst die Schokolade (z.B. über einem Wasserbad) und stellt diese zum Abkühlen zur Seite. Dann vermengt Ihr Butter und Puderzucker und schlagt diese schaumig auf. Im Anschluss daran rührt Ihr nach und nach die Eier unter.

Wenn alles gut vermengt ist, gebt Ihr die Schokolade hinzu und danach siebt Ihr das Mehl unter und mixt solange bis eine fluffige Masse entsteht. Diese verteilt Ihr nun gleichmäßig in der Springform und stellt diese dann wieder zur Seite.

Brownieteig in Springform
Brownieteig in Springform

Weiter geht’s  mit der Käsekuchenschicht. Hierfür mixt Ihr Frischkäse, Puderzucker  und Vanille zusammen und gebt im Anschluss die Eier nach und nach hinzu. Dann mixt Ihr das Ganze auf höchster Stufe für weitere 5 Minuten bis eine schaumige Masse entsteht. Diese gebt Ihr dann über den Brownieteig in die Springform und schiebt das ganze für circa 50 Minuten in den Ofen.

Käsekuchenteig in Springform
Käsekuchenteig in Springform

Um zu testen ob der Kuchen fertig ist, macht Ihr am besten den Stäbchentest. Zusätzlich sollte die Oberfläche des Käsekuchen sich leicht goldgelb verfärbt haben wie auf dem untenstehenden Bild.

Kuchen fertig gebacken
Kuchen fertig gebacken

 

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, stellt Ihr ihn zum Abkühlen zur Seite und bereitet die Himbeercrème vor. Hierfür schlagt Ihr die Sahne samt Zucker und Sahnesteif wie gewohnt auf bis sie fest, aber noch nicht buttrig ist. Dann hebt Ihr die Himbeeren unter und gebt die Masse auf den abgekühlten Kuchen.

Im Anschluss daran stellt Ihr den Kuchen für mind. 2 Stunden oder am besten über Nacht in den Kühlschrank. So wird er noch saftiger.

Fertig! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das könnte dich auch interessieren:
Mojito Cupcakes
Mojito Cupcakes
Low Carb Double Chocolate Cupcakes
Low Carb Double Chocolate Cupcakes
Folge, teile und like uns:
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.