Nun sind wir schon beim 17. Türchen angelangt! Bald ist Weihnachten! Ein wunderbar weihnachtliches Rezept im sweetlittlestories Adventskalender ist die Nougat Tarte. Mit diesem einfachen und leckeren Beispiel für einen Gaumenschmaus habt Ihr garantiert Spaß.

Nougat Tarte
Nougat Tarte

Die Nougat Tarte ist nicht so mächtig wie ein Kuchen oder eine Torte. Sie eignet sich sehr gut zu einem kleinen Kaffeekränzchen im Advent, ist aber auch an den Weihnachtstagen als Dessert hervorragend geeignet.

Benötigt wird 1 Tarteform 26 cm mit Hebeboden, denn er vereinfacht das Herauslösen aus der Form erheblich. Anstelle der Tarteform könnt Ihr aber auch eine Springform benutzen.

Zutaten der Nougat Tarte:

für den Boden:

  • 220g Mehl
  • 120g Butter
  • 40g gemahlene Mandeln
  • 40g Puderzucker
  • 2 EL Baileys

für die Füllung:

  • 75g Zucker
  • 130g Nussnougat
  • 2 EL brauner Zucker
  • 700ml Sahne
  • 65ml Baileys (falls ihr es mögt, mit Karamell)
  • 8 Blatt Gelatine
  • 2 EL Frischkäse

für die Deko:

  • 200ml Sahne
  • 2 EL Frischkäse
  • eine Handvoll Puderzucker
  • ca. 14 Giotto-Kugeln

Zubereitung:

Der Boden:

Zunächst bereiten wir den Boden für die Tarte vor. Dazu werden Butter, Mehl, Zucker und Mandeln in eine Schüssel gegeben. Diese Zutaten werden nun geknetet bis eine krümelige Masse entstanden ist. Jetzt werden noch 2 EL Baileys dazugegossen und nochmals kurz durchgeknetet.

Der Teig wird anschließend 30 Minuten gekühlt und kann dann zwischen Frischhaltefolie ausgerollt werden.

In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal den Backofen auf 190° Grad vorheizen.

Mit dem Boden der Tarte wird ein Kreis aus dem fertig ausgerollten Teig ausgeschnitten. Der restliche Teig wird in Längsstreifen geschnitten und an die Wände der Tarte angedrückt. Wichtig ist, dass Ihr die angedrückten Wände gut mit dem Boden der Tarte verbindet, nur so bleibt die Füllung später auch in der Tarte.

Tipp: Um nicht ständig auf die Tarte im Backofen achten zu müssen und ein Verbrennen des Teigs zu verhindern, könnt Ihr ein Backpapier mit Trockenerbsen auf die Tarte legen.

Nach 15 Minuten im Backofen werden Backpapier und Trockenerbsen entfernt. Der Boden wird jetzt nochmals 5 Minuten gebacken, bis der Boden komplett durchgebacken ist.

Die Creme:

Für die Creme der Tarte weißen und braunen Zucker, Nougat, Sahne und Baileys in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze den Inhalt erwärmen, bis der Nougat und der Zucker geschmolzen sind. Während die Sahnecreme nun 1x zum Kochen gebracht wird, den Frischkäse einrühren.

Die Gelantine-Blätter nach Packungsanweisung zubereiten und anschließend 3 Esslöffel der abgekühlten Creme mit der aufgelösten Gelatine langsam vermischen. Erst dann könnt Ihr die restliche Creme mit der Masse gründlich vermengen.

Jetzt kann die Tarte mit der Creme gefüllt werden. Anschließend für mindestens 4 Stunden kühl stellen, am besten über Nacht.

Vor dem Servieren Sahne-Tupfer aufspritzen und mit Giotto-Kugeln dekorieren.

Nougat-Tarte
Nougat-Tarte
Das könnte dich auch interessieren:
Zimtsterntorte
Zimtsterntorte
Karottenkuchen
Karottenkuchen
Folge, teile und like uns:
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.