Besondere Bratäpfel

Im 18.Türchen unseres Adventskalenders findet Ihr ein ganz besonders leckeres Bratapfel-Rezept. Alle werden von dem köstlichen Geschmack begeistert sein.
Bratäpfel werden traditionell im Winter und zur Weihnachtszeit gegessen und warm aus dem Ofen serviert. Häufig gibt es Vanillesoße dazu, wie auch in unserem Rezept.

Bratapfel
Bratapfel

Zutaten

  • 4 rotbackige Äpfel, z.B. Boskoop, Elstar oder Pink Lady
  • 2 gehäufte EL Sultaninen
  • 2 gehäufte EL ungeschwefelte, getrocknete Aprikosen
  • 200 ml Apfelsaft
  • 100g Marzipan
  • 3 EL Cashewkerne
  • Vanillesoße (aus dem Kühlregal)
  • 1 Prise Salz
  • 4 El Zucker
  • Lebkuchengewürz

Zubereitung

Als erstes weicht Ihr Sultaninen und klein geschnittene Aprikosen für 20 Min. in Apfelsaft ein. Dadurch wird der Geschmack viel intensiver! Nach Ablauf der Zeit gießt Ihr den Saft ab und behaltet die Sultaninen und Aprikosen in einem Sieb zurück. Während der Backofen jetzt auf 180° vorheizt, beginnt Ihr mit dem groben Hacken der Cashewkerne. Das Marzipan würfelt Ihr ebenfalls in kleine Stücke.

Jetzt geht es an das Aushöhlen der Äpfel. Mit einem Apfel-Ausstecher arbeitet es sich am einfachsten. Dazu nehmt Ihr soviel vom Kern weg, dass Ihr eine große Öffnung und genug Fläche für die Füllung habt. Die Äpfel schneidet Ihr einmal an der Öffnung oben gerade ab. Das gewonnene Fruchtfleisch würfelt Ihr nun klein und vermengt es mit Cashewkernen, Marzipan, Sultaninen und Aprikosen. Wenn Ihr es noch weihnachtlicher mögt, könnt Ihr eure Füllung mit einer kleinen Prise Lebkuchengewürz abschmecken.

Die Füllung füllt Ihr nun mit einem Löffel in die Äpfel. Bei jedem Apfel achtet Ihr darauf, einen kleinen Berg nach oben anzuhäufen.
Auf einem Backblech mit Backpapier kommen Eure Bratäpfel jetzt für 35-40 Minuten bei Ober- und Unterhitze in den Ofen.

Viel Spaß mit Euren Bratäpfeln, die Ihr am besten eingekuschelt vor dem Kamin genießt!

Das könnte dich auch interessieren:
Mandarinen-Spekulatius-Trifle
Mandarinen-Spekulatius-Trifle
Schoko-Spekulatius-Tassenkuchen
Schoko-Spekulatius-Tassenkuchen

 

Folge, teile und like uns:
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.